15Feb/17

​Souveräner Auswärtssieg

SG Waldkirch/Denzlingen 3 – TSV Alemannia Zähringen 23:37 (10:19)

Am Sonntagnachmittag ging es für uns zum Auswärtsspiel nach Waldkirch. Im Vergleich zur Vorwoche mussten wir mit einem etwas veränderten Kader antreten. Gleich 7 Spieler standen aus diversen Gründen, Heimweh (Vince und Jockel), Arbeit (Lukas), Verletzung und Krankheit (Benny und Markus), Abwesenheit (Siggi) nicht zur Verfügung. Wer in dieser Aufzählung jetzt jemanden vermissen sollte, sei darauf hingewiesen, dass in einem solchen Fall davon auszugehen ist, dass Tim mal wieder im Urlaub weilt. Um diese schwerwiegenden Verluste aufzufangen, konnten wir zum Glück auf die jugendliche Unbekümmertheit und Spielfreude von Marius aus der HUF sowie auf die Routine und Abgeklärtheit von Flo aus der Zweiten zurückgreifen. 

Von Beginn an entwickelte sich ein ansehnliches Handballspiel, in dem vor allem die wiedervereinte „südländische Connection“, wie sie von Mario liebevoll getauft wurde, dem Spiel ihren Stempel aufdrückte. So konnte sich das insgesamt gut aufgelegte Zähringer Team Mitte der ersten Halbzeit auf 11:6 absetzen. Der Vorsprung wurde bis zur Halbzeit auf 19:10 ausgebaut und man konnte zufrieden den Pausentee genießen. 

Auch in der zweiten Halbzeit zeigte sich die spielerische Überlegenheit der Zähringer Jungs, auch wenn das Zusammenspiel nun durch die ein oder andere zu verspielte Aktion etwas an seiner Konsequenz verlor. Nichts desto trotz wurde der Vorsprung weiter ausgebaut und erreichte beim Ergebnis von 34:19 seinen höchsten Stand. Der zugrundeliegende Treffer war Marios zehnter und letzter Streich in diesem Spiel (hatten wir jemals so viele erfolgreiche Kreisanspiele in einem Spiel?). Danach plätscherte das Spiel bis zum Endstand von 37:23 so vor sich hin und auch die bis dahin vorzügliche Abwehrarbeit wurde so langsam aber sicher eingestellt. 

Schlussendlich gibt es an der gezeigten Leistung wenig zu meckern, der Vorsprung an der Tabellenspitze wurde ausgebaut, der obligatorische Siegerkick scheint wohl verdient und die gesamte Zähringer Mannschaft würde sich freuen Sie bei unserem nächsten Heimspiel in der Jahnhalle begrüßen zu dürfen. 

Es spielten: Johannes Hagelskamp, Mario Ilic (10), Sascha Winkler, Christoph Bauer (4), Jonas Thaller (1), Alexis Tsoulfas (2), Marius Schneider (6), Gideon Goerdt (6/1), Mirco Kabis (7) und Florian Rochlitz (1)  

13Feb/17

Tolle Mannschaftsleistung!

Am Sonntag, den 05.02.17 fand das Nachholspiel gegen die SG Allensbach/Dett. in der Jahnhalle statt.
Beide Mannschaften hatten bereits am Vortag ein anstrengendes Spiel hinter sich.
Da wir am Samstag gewonnen hatten, waren wir TOP motiviert und wollten auch diese 2 Punkte auf gar keinen Fall hergeben.

Nach anfänglichem Abtasten, legten wir einen Zahn zu. Wir standen gut in der Abwehr und halfen uns gegenseitig aus, sodass wir es der SG schwer machten ein Tor zu erzielen. Unser wieder einmal super aufgelegter Torwart Oli hielt, was zu halten war. Im Angriff versuchten wir mit gutem Zusammenspiel unsere Tore zu erzielen. So gingen wir mit einer 14: 8 Führung in die Halbzeit.

Wir wollten das Spiel unbedingt für uns entscheiden und zeigten das auch in der 2.Halbzeit. Die Abwehr stand weiterhin sicher. Auch durch die starken Paraden von Oli (der seinen Kasten fast zugenagelt hatte), gelang es dem Gegner nur noch 6 Tore in der 2.Halbzeit zu werfen.
Sehr konzentriert konnten wir uns im Angriff Tor für Tor absetzen und erzielten selbst noch 16 Tore in der 2.Halbzeit.
Endstand : 30:14 ! Das war für uns, durch eine tolle Mannschaftsleistung, ein super Wochenende mit 4 Pluspunkten.

Es spielten : Silas(2), Jonas(7), Tjard(2), Paul(4), Malik, Hannes(3), Wladi(2), David(3), Tim(7), Oli(Tor)

Vielen Dank an die vielen Zuschauer!

David M.

10Feb/17

C2 zu Gast in Bötzingen

Unsere C2 musste am Sonntagnachmittag nach Bötzingen zum Auswärtsspiel fahren. Alle wären gerne beim Spitzenspiel der C1 gegen Allenbach dabei gewesen, das zeitgleich in der Jahnhallte stattfand, wo sich entschied ob die C1 noch den 2. Tabellenplatz in der Südbadenliga erreichen kann. Die Spiel versprach Spannung pur!

Dennoch machte man sich auf den Weg zum Tabellenletzen um eine ordentliche Leistung abzuliefern. Unsere Jungs waren allesamt prima aufgelegt und zeigten dies auch auf der Platte. Auch die drei Youngstars die von der D-Jugend die Mannschaft verstärkten beteiligten sich munter am Tore schießen. So ging man bereits mit einer Führung von 7:24 in die Halbzeit. Auch in der zweiten Hälfte fanden die Bötzinger Jungs kein Mittel den Ansturm auf ihr Tor zu stoppen und mussten sich am Ende mit einem deutlichen 23:45 geschlagen geben.

Tore: Pascal Schneider (10), Jonas Hämmerling (10), Bojan Edelmann (7), Oskar Trummer (7), Hannes Schnepf (7), David Lochmann (3) Marvin Wintermantel (1)

Hannes

10Feb/17

männliche E-Jugend

Alemannia Zähringen – Kenzingen/Herbolzheim 2

Am 05.02.17 trafen unsere Jungs auf die Mannschaft aus Kenzingen/Herbolzheim 2, die in der Tabelle zwei Plätze hinter uns standen.

In der ersten Hälfte mit der Spielform 2 mal 3 gegen 3 taten sich unsere Jungs noch etwas schwer. Zuerst konnte man sich nur schlecht vom Gegner lösen und dann war die Chancenverwertung leider auch nicht optimal. So gingen wir nur mit einer knappen Führung von 10:9 in die Halbzeitpause.

Nach dem Wiederanpfiff konnten wir aber schon nach kurzer Zeit diese Probleme beheben, so dass neben einer starken Abwehr nun auch die Trefferquote stimmte. Dieses Niveau hielten wir bis zum Schluss durch und ließen den Gegner nicht mehr herankommen.

Zum Schluss ging das Spiel mit 23:16 relativ deutlich für unsere Jungs aus.

GUT GEMACHT JUNGS!!

Fritz Schnepf

10Feb/17

9 Spiele – 3. Tabellenplatz

Unsere Mädchen-E haben seit unserem letzten Spielbericht weitere 3 Spiele gewonnen und super gespielt.

In diesen 3 Spielen haben sie, sage und schreibe, 48!!! Tore geworfen und unsere Tormädchen mussten im Gegenzug nur 21 Mal hinter sich greifen. Besonders im letzten Spiel haben die Mädels toll miteinander auf dem Feld gewirkt und sich als ein gutes Team gezeigt.

Auch haben wir außerhalb der Trainingshalle so einiges erlebt.

Da war zum einen die kleine Mannschaftsweihnachtsfeier bei Tom und mir zu Hause. Es war eine Überraschung für unsere lieben Mädels, wir haben sie nach Rücksprache mit den Eltern vom Training weggelockt und sie zu uns nach Hause entführt. Dort wartete ein gedeckter Adventstisch – vom Kaba über Tee, Marmorkuchen bis hin zum Käsekuchen haben die Weihnachtswichtel alles vorbereitet. Tom hat den Mädels ihren persönlichen Weihnachtsbrief vorgelesen und die Geschenke der Handballabteilung in Form einer Ballpumpe wurden mit großen Augen ausgepackt. Weiterlesen

10Feb/17

Zähringer wieder in der Spur

Wichtiger 24:22 Sieg gegen die SG Köndringen/Teningen 3 –

Nachdem man in den letzten beiden Spielen zwar immer auf eine gute Abwehrleistung zählen konnte, war das Angriffsspiel der Alemannia noch nicht so recht auf dem Niveau vor der Winterpause angelangt. Dies, so war man sich einig, würde gegen die durch Spieler der 2. Mannschaft und der A-Jugend verstärkte Teninger Mannschaft nicht reichen.

Aber von Beginn an: Die Zähringer Defensive stand sehr stabil und packte mit voller Härte zu, wodurch die Gäste immer wieder lange Angriffe spielen mussten und wenn nur durch Einzelaktionen vom starken Rückraumlinken Pascal Reif, der leider zu oft beim Freiwurf per Block traf, zum Erfolg kamen, oder von der individuellen Klasse des Linksaußen Luca Martin profitierten. Doch die TSV profitierte neben der sehr guten Abwehr auch fast über die ganze Spielzeit von der überragenden Leistung ihres Torhüters Johannes Hagelskamp.  Weiterlesen

10Feb/17

Freiburg-Derby gegen St. Georgen verloren

Am Samstagabend ging es für die Damen aus Zähringen zum Freiburg Derby in der heimischen Jahnhalle gegen die Damen des TV St. Georgen. Trainer Vural und Co Trainer Fabian und auch die Zähringerinnen selbst wollten ihre Siegesserie aus dem Jahr 2017 fortsetzten und erneut zwei wichtige Punkte auf das Konto der Alemannia Damen verbuchen.

Pünktlich um 18:00 Uhr wurde das Spiel durch den Unparteiischen angepfiffen. Von Anfang an war das Spielhart umkämpft. Zunächst gelang es den Zähringerinnen auch in der Abwehr gut zu verteidigen und den einen oder anderen Ball dort zu gewinnen. Leider konnten die Damen der Alemannia oftmals den Ball nicht im gegnerischen Tor unterbringen, da die Torhüterin aus St. Georgen an diesem Abend sehr gut aufgelegt war. Nach 12 Minuten stand es 4:4. Und nach weiteren 10 Minuten 7:8. In diesem Derby wollte keine der beiden Mannschaften die Punkte liegen lassen und so kämpften sich die Zähringerinnen bis zur Halbzeitpause zu einem 9:11. Weiterlesen