Nur ein Zähler am Sonnabend

HG Müllheim/Neuenburg 3 – Herren 1 27:27 (11:14)
Am Sonntagnachmittag begaben wir uns bei schönem Wetter in Richtung Neuenburg. Zwei waren mit dem Cabrio unterwegs und sind spontan dann noch nach Müllheim in die dortige Sporthalle gefahren. Allerdings fanden sie dort keinen Spielbetrieb und sind dann zu den Anderen in der Zähringer Halle in Neuenburg nachgefahren. Alle anderen fuhren mit Paco’s Bus. Also waren wir umweltfreundlich unterwegs. Freundlich waren wir dann auch beim Spielen, zwar erst zum Schluss aber auch sonst war es eine Partie ohne Nicklichkeiten. Normaler Handball, ein wenig zupacken und aber sich gleich wieder die Hände schütteln. Also alles im Rahmen. Nachdem bei uns – aber auch beim Gegner – einige Spieler nicht mittun konnten, aus den unterschiedlichsten Gründen, entwickelte sich – zu unserem Erstaunen gut. Obwohl wir 3 gelernte Torhüter und 4 gelernte Kreisläufer dabei hatten, erspielten wir uns schnell eine Führung und konnten diese auch lange Zeit des Spieles halten und verwalten. Einige schön anzusehende Treffer waren dabei und einige, die mit etwas Glück im gegnerischen Tor landeten. Zum Ende der Partie ließen dann unserer Kräfte etwas nach und wir machten den ein oder anderen Fehler zu viel und auch die ein oder andere Aktion, die der ein oder andere Spieler sich nahm war nicht so gut. So kamen die Gastgeber näher und konnten dann quasi mit dem Schlusspfiff den Ausgleich schaffen. Das Spiel Zweiter gegen Dritter endete so mit einem Unentschieden. Die Gastgeber freuten sich über den Punktgewinn, der über die Spielzeit insgesamt so nicht abzusehen war, obwohl sie ja prinzipiell der Favorit waren.
Nun gut, dann werden wir halt Dritt-Treppchen-Meister, wie es einige betitelten. Oder wie Sebastian sagte, irgendwie ist es nicht gut 17 Treffer zu erzielen, denn dann gewinnen wir nicht. Wir werden daran arbeiten.
Ach ja die zwei Torhüter Fips und Andy waren gut aufgelegt und hielten einige auch sogenannte schwere Bälle. Danke an Freezy der im Feld mitwirkte. Sebastian erneut mit einer überragenden Leistung und 17 Treffern.
Ein Spiel noch, dann ist diese Runde auch wieder passe. Schön übrigens auch, dass der Trainer ein Jahr seinen Vertrag verlängert hat. „Mit einem Unentschieden kann ich ja jetzt nicht aufhören.“ Er ist im letzten Spiel nicht anwesend.

Es spielten: Fips, Andy M., Freezy, Ahmed (1), Philipp (3), Paco , Matthias (1), Sebastian (17/2), Flo (4), Martin (1)

C-Jugend mit erfreulichem Ergebnis beim Filder-Cup

Spiel 1: TSV Alemannia Freiburg-Zähringen – JANO Filder 2 9:0
Nach einer problemlosen Anreise ins schwäbische Neuhausen/Filder startete man gegen die zweite Mannschaft der Gastgeber. Nach kurzem Abtasten hatte man schnell den Gegner in Griff und konnte einen souveränen Sieg erringen. Dass der Gegner ohne Torerfolg blieb, lag unter anderem an der guten Abwehrarbeit. Der Rest war dann Beute unseres Torhüters. Somit ist gelang ein guter Start ins Turnier.

Spiel 2: JSG Deizisau/Denkendorf – TSV Alemannia Freiburg-Zähringen 8:9
Im zweiten Spiel hatte man es dann mit der JSG Deizisau/Denkendorf zu tun. Eine Mannschaft, die sicher Ambitionen hat, sich für die Württembergliga zu qualifizieren. Beide Mannschaften waren sich ebenbürtig und keine schaffte es, sich entscheidend abzusetzen. So blieb es für die Zuschauer bis zum Ende ein spannendes Spiel, bei dem die Zähringer Jungs am Ende einen kleinen Tick besser waren und das Spiel für sich entscheiden konnten.

Spiel 3: TEAM Stuttgart – TSV Alemannia Freiburg-Zähringen 9:9
Da sich das Team Stuttgart und die JSG Deizisau/Denkendorf in einer vorherigen Partie 8:8 getrennt hatten, war klar, dass durch einen Sieg gegen das neu gebildete TEAM Stuttgart Platz 1 in der Gruppe zum greifen nah war. Gleiches galt natürlich auch für den Gegner aus dem Stuttgarter Neckartal. Die Partie wurde ziemlich kämpferisch geführt, wobei man meistens immer mit einem Tor vorlegte und die Stuttgarter den Ausgleich schafften. So auch kurz vor Spielende. Die Jungs trafen zum 9:8, Stuttgart benötigte für den Gruppensieg noch zwei Tore. Man ließ jedoch 5 Sekunden vor Ende nur noch das unentschieden zu.

Spiel 4: TSV Alemannia Freiburg-Zähringen – TSV Neckartenzlungen 12:3
Im letzten Gruppenspiel war nun ein Sieg Pflicht, um in das Finale einziehen zu können. Aus dem bisherigen Turnierverlauf wusste man, dass der TSV Neckartenzlingen nicht zu den „Übermannschaften“ des Turnieres zählte und eigentlich eine solide Leistung reichen würde. Genau so ging man dann das Spiel zu Beginn an und die ersten drei Minuten wurden Großchancen für den Gegner zugelassen, welche unser Torhüter glücklicherweise vereitelte. Im Angriff trat man zu überheblich auf, so dass eigentlich ein Timeout nötig gewesen wäre, die Regularien dies aber nicht zuließen. Zum Glück fing sich die Mannschaft dann und spielte das Spiel souverän zu Ende, so dass am Ende doch noch ein ungefährdeter Sieg heraussprang

Finale: JANO Filder 1 – -TSV Alemannia Freiburg-Zähringen 8:7
Nach 20-minütiger Pause, in der sich das TEAM Stuttgart im 7-Meter-Werfen Platz 3 gegen TV Plochingen sicherte, kam es dann zum Endspiel gegen den ungeschlagenen Gruppenersten aus Gruppe 1, die JANO Filder 1. In den ersten 10 Minuten des Finales tat man sich gegen die sehr offensive Abwehr der Gastgeber schwer. Es fehlte etwas das Laufspiel, so dass die Heimmannschaft sich teilweise mit bis zu zwei Toren absetzen konnte. Jedoch hatte man ein großes Kämpferherz und glich mit dem letzten eigenen Angriff zum 7:7 aus. Der Gegner hatte aber etwas gegen eine Verlängerung und schaffte zwei Sekunden vor Ende durch ein Tor von außen den nicht unverdienten Sieg.

Für uns war das Turnier auf dem Weg zur Qualifikation zur Südbadenliga eine gute Sache. Man präsentierte sich im Schwäbischen mit teilweise guten Leistungen, jedoch zeigten alle gegnerischen Mannschaften noch unsere Schwächen auf. Daraus gilt es jetzt, die weiteren Lehren zu ziehen.

C-Jugend begibt sich auf Reisen

Am Sonntag, den 15.04.2018 fährt die C-Jugend der Alemannia zum Jugendturnier der neu gegründeten Jugendspielgemeinschaft JANO Filder nach Neuhausen/Filder.Der Turnierplan zeigt sich gnädig, da für die Jungs Spiel eins erst um 12:30 angepfiffen wird.Trainer Leif Harting ist mit seinem neuen Kollegen Gideon Goerdt an der Seite gespannt, wie sich die Jungs als Vorbereitung zur Qualifikation zur Südbadenliga schlagen werden. Schön ist es auch mal, gegen andere Mannschaften zu spielen. Gerade im Raum Stuttgart ist eine hohe Ansammlung von guten Jugendmannschaften vorhanden, so dass wir sicherlich aufgezeigt bekommen werden, dass wir noch viel arbeiten müssen. Leider können wir nicht mit dem vollen Kader anreisen. Aufgrund von Verletzungen und kirchlichen Veranstaltungen sind Jonas, Marlon und Moritz verhindert.In der Vorrunde müssen vier Spiel je 15 Minuten absolviert werden. Gegner sind die JANO Filder 2, Neckartenzlingen, das Team Stuttgart und die JSG Deizisau/Denkendorf.

Leif Harting

Vier-Punkte-Spiel deutlich verloren

Am Samstagabend bei schönstem Frühlingswetter ging es für die Damen des TSV Alemannia Zähringen nach Weil am Rhein. Das Hinspiel konnten die Zähringerinnen noch mit 25:21 für sich entscheiden. Allerdings sind die Damen aus Weil sehr gut in die Rückrunde gestartet, so dass es den Alemannia Damen klar war, dass es ein hartes Stück Arbeit werden würde, zwei Punkte mit nach Freiburg nehmen zu können. Zudem würden die Damen des ESV die Zähringerinnen bei einem Sieg in der Tabelle um einen Platz überholen. Wollte heißen, man wollte alles daran setzen, dieses Spiel für sich zu entscheiden.
Man startet allerdings denkbar schlecht in die Partie und so lagen die Gäste aus Freiburg bereits nach knapp sieben Minuten Spielzeit mit 4:1 hinten. Die Zähringerinnen fanden überhaupt nicht ins Spiel. So passierten immer wieder und viel zu häufig technische Fehler, was die Hausherrinnen in einfache Tore aus dem Tempogegenstoß heraus verwandelten. So stand es zur Halbzeit 16:8. Auch in den kommenden 30 Minuten hatten die Damen I des TSV den jungen Spielerinnen aus Weil nichts mehr entgegen zu setzen und so ging das Spiel 29:20 aus und somit die beiden Punkte an den ESV.

Es spielten: Sarah Blasek, Pauline Harder; Lisa Deckert (8/2), Anna Hofmann (1), Mona Krebs, Annika Deckert (2), Milena Deckert (1), Alina Meisel, Meike Brielmann (2), Jana Panter, Anika Plötze, Sabine Gröll (4), Natalie Faist, Jana Knupfer (2)

mB-Jugend wird 2. beim Baden-Württemberg-Cup!

Am letzten Sonntag fand in Wiesloch der “Baden-Württemberg Cup” der männlichen B-Jugend statt. Unsere Jungs qualifizierten sich durch den Gewinn des Final 4 und waren damit der Vertreter Südbadens bei diesem Turnier. Leutershausen für Nordbaden und Bietigheim-Bissingen für den württembergischen Verband waren die Gegner in diesem Wettbewerb. Mit großer Vorfreude fuhr man, unterstützt durch zahlreiche Fans (Eltern, Geschwister, Abteilungsleitung, Jugendleitung, Freunde des Handballsports,…), am Sonntagfrüh um 7 Uhr Richtung Wiesloch. Ein besonderes Highlight war der von der Firma “Offensiv-Sport” organisierte und gesponserte EHC-Bus der Freiburger Wölfe, in dem man entspannt und bequem die Anfahrt genießen konnte.
Im ersten Spiel traf unser Team auf die Mannschaft aus Leutershausen. Da mit Tim Timewell und David Manhold verletzungs- bzw. krankheitsbedingt zwei wichtige Spieler fehlten, waren wir von Beginn an noch konzentrierter und wollten uns so teuer wie möglich verkaufen. Trotz eines schnellen 3 Tore Rückstands ließen wir uns nicht aus der Ruhe bringen und spielten unbeirrt unser Spiel. Der verdiente Erfolg stellte sich in den letzten 10 Spielminuten ein, als unsere Jungs durch eine geschlossene Mannschaftsleistung zum ersten Mal in Führung gehen konnten. Mit einem 23 : 21 Sieg, der lautstark von unseren Fans unterstützt wurde, war man inoffizieller Badischer Meister und alles für das Finalspiel gegen Bietigheim angerichtet. Auch im Finale mussten wir immer einem Rückstand hinterherlaufen und waren bis zur 28. Minute bis auf 2 Tore herangekommen. Aber in dieser Phase schafften die Jungs, trotz aufopferungsvollen Kampf und euphorischer Unterstützung, es nicht, das Spiel noch zu drehen. An dieser Stelle muss man einfach die Qualität des Gegners neidlos anerkennen und dem verdienten Sieger zum Erfolg gratulieren.

“mB-Jugend wird 2. beim Baden-Württemberg-Cup!” weiterlesen

Fanbus zum BW Cup der mB Jugend

***HOT NEWS UNSERER ZÄHRINGER B-JUGEND JUNGS***
 

MIT DEM MANNSCHAFTSBUS DES EISHOCKEY BUNDESLIGISTEN EHC FREIBURG (DIE WÖLFE)
ZUM BADEN WÜRTTEMBERG CUP AM 08.04.18

!!!!!!!!!!POWERED BY OFFENSIV SPORT!!!!!!!!!!

Das Zähringer B-Jugend “Handballmärchen” zum Abschluss der Saison geht weiter……

Wir, das gesamte B-Jugend Team, möchten Euch nach unserem Gewinn der südbadischen Meisterschaft nun zum absuoluten Highlight, dem Baden Württemberg Cup am 08.04.18 nach Wiesloch herzlich einladen!

Unser starker Partner und Sponsor OFFENSIV SPORT hat uns allen folgendes ermöglicht: Wir werden mit dem Mannschaftsbus der “Wölfe” – EHC Freiburg zum Baden Württemberg Cup Anreisen!!

EIN FETTES DANKESCHÖN AN ALLE PERSONEN, DIE AN DIESER SUPER AKTION BETEILIGT WAREN UND UNS DAS ERMÖGLICHT HABEN.

Wir wollen diesen Mega Fanbus voll besetzen und laden hiermit 50 handballbegeisterte Fans ein, die mit uns den Tag mit hochkarätigen Handball verbringen wollen. “Fanbus zum BW Cup der mB Jugend” weiterlesen